APW-R20-Kennzeichnungswerkzeug.jpg
 

APW-R20 Ritzkennzeichnungswerkzeug

Aufbau und Funktionsweise des Kennzeichnungwerkzeugs APW-R20
Beim APW-R20 handelt es sich um ein hochwertiges Kennzeichnungs-Werkzeug für CNC-Maschinen, mit dem Oberflächen bis 60 HRC bei einer Unebenheit von bis zu
5 mm gekennzeichnet werden können. Dieses Werkzeug benötigt keine Spindelrotation,
kein Kühlschmiermittel und keine Druckluft.

Ohne Drehzahl können Sie so schnell kennzeichnen wie Ihre Werkzeugmaschine in der Lage ist, die Kontur der Zeichen zu fahren. Drehzahlen bis 300 U/min sowie die Benetzung der Oberflächen mit Kühlschmiermittel oder Öl sind zulässig aber nicht notwendig.

01

Einsatzmöglichkeiten

20130605_112230.jpg

Das APW-R20 kann in jeder CNC-Maschine mit automatischem Werkzeugwechsel und Software zum Gravieren sowie an geeigneten Robotern eingesetzt werden.
Er wird zum Kennzeichnen von unterschiedlichsten Werkstoffen, angefangen von Kunststoffen über Aluminium, Titan bis hin zu hoch vergüteten Stählen von 60 HRC eingesetzt.
Mit diesem Werkzeug lassen sich bearbeitete und rohe Oberflächen, auch an Gussteilen, mit einer Unebenheiten von bis zu 5 mm gleichmäßig kennzeichnen.
Je nach Einsatzgebiet und gewünschter Schriftbreite sind unterschiedliche Spezialnadeln verfügbar.

02

Einstellung Kennzeichnungstiefe

Einstellung der Kennzeichnungstiefe:
Die Kennzeichnungstiefe in Abhängigkeit der Oberflächenhärte lässt sich durch Drehen am Stellring über einen Skalenwert von 1 – 20 bestimmen. Je höher der Skalenwert, um so größerist die Kraft mit der das „Einrollen“ erfolgt und um so tiefer wird die Kennzeichnung.
Starten Sie am besten mit einer Skaleneinstellung von 6 mm und erhöhen oder verringern Sie die Skaleneinstellung dann entsprechend Ihrer Bedürfnisse. Die Länge des APW-R20
verändert sich durch unterschiedliche Skaleneinstellungen nicht.
Skaleneinstellungen über 15 sind nur im Zusammenhang mit kleinen Einfedertiefen der Nadel bis max. 1,5 mm zulässig und sollten nur in Sonderfällen realisiert werden.

20161220_151643_resized.jpg
20150309_112353_resized.jpg

03

Lebensdauer der Nadel

Erfahrungen zeigen, dass die Lebensdauer der Nadel bei üblichen Bedingungen und Werkstoffhärten
mehrere Jahre beträgt, beziehungsweise über eine Kennzeichnungsstrecke von
mehr als 40 km reicht. Wir verweisen darauf, dass nur die von uns hergestellte Spezialnadel
die gewünschte Kennzeichnungsqualität bringt.